Link verschicken   Drucken
 

Einsatz Feuerwehrhaus Ohrtermersch

16.01.2016

Bippen. Das Sportlerheim des BSV Ohrtermersch-Ohrte und das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Ohrtermersch/Ohrte ist am Mittwochnachmittag durch einen Brand beschädigt worden.

Wie Nord-West-Media berichtet, seien die Kameraden der Ortswehr Ohrtermersch-Ohrte am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr zu einem Brand im eigenen Feuerwehrhaus im Bippener Ortsteil Ohrte gerufen worden. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte aber fest, dass es nicht direkt bei der Feuerwehr brannte, sondern in einem Gebäude, das als Sportlerheim und als Gerätehaus der Feuerwehr dient.

Nach bisherigen Feststellungen soll es dort zu einem Brand im Heizungsraum gekommen sein. Die Polizei geht vorerst von einem technischen Defekt aus.

Dichter Rauch zog durch die Holzdecken und breitete sich unter dem Dach und bis in die Räume der Feuerwehr aus. Die ersteintreffenden Kräfte ließen sofort weitere Feuerwehren zur nachbarschaftlichen Löschhilfe rufen. Insgesamt fünf Feuerwehren mit 70 Kameraden trafen ein, um zu helfen. Die mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Feuerwehrleute löschten den Brand im Heizungsraum und deckten Teile des Daches ab, um mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern in der Isolierung zu suchen. Nach zweieinhalb Stunden war der Einsatz erfolgreich beendet.

Der Schaden soll sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 50000 Euro belaufen. Der Heizungsraum ist zerstört, das Sportlerheim nicht mehr nutzbar und zu den von Ruß beschädigten Räume der Feuerwehr konnten am Abend noch keine Angaben gemacht werden.

Einsatzleiter Daniel Krone lobt das entschlossene Handeln seiner Feuerwehrkameraden, die zuerst das nötigste Material aus dem Gerätehaus ins Freie schufen, um dann damit erste Löschmaßnahmen einleiten zu können bis benachbarte Wehren zur Hilfe anrückten.

 

Text und Bild: NOZ

 

Foto: Foto: NOZ