Link verschicken   Drucken
 

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der

Freiwilligen Feuerwehr Bippen

 

Verpflegung der Einsatzkräfte beim Brand in Bersenbrück

 

Am 30.05.2020, gegen 02:00 Uhr, kam es zu einem Brand an der Biogasanlage in der Straße „Zur Burg“, in Bersenbrück. Um 04.45 Uhr wurde der Fachzug 4 (Versorgung) zur Verpflegung der 80 Einsatzkräfte alarmiert.

 

Sofort organisierten der Zugführer Thorsten Heidhaus und seine Kameraden 200 Brötchen, genügend Aufschnitt und Käse für ein nahrhaftes Frühstück. Nach kleinen Organisationsschwierigkeiten waren die Köche gegen 06:00 Uhr an der Einsatzstelle in Bersenbrück angekommen.

 

Verpflegung BSB

 

Bericht weiterlesen...

 

Gebäudebrand am 26.02.2020

 

Am 26.02.2020, um 20:34 Uhr, wurde der Feuerwehr Bippen ein Gebäudebrand in der „Berger Straße“ gemeldet.

 

Vor Ort konnte ein Brand eines Holzschuppens festgestellt werden. Einzelne Glutnester brannten im Holzschuppen verteilt.

Dieser befand sich in einem kleinen Waldstück auf dem Grundstück und konnte nur über eine rückwärtige Ackerfläche erreicht werden. Die eingesetzten Einsatzkräfte gingen sofort mit einem starken Wasserangriff gegen die Flammen vor. Durch das schnelle Einschreiten der Feuerwehr konnte ein Schaden gering gehalten werden. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Text: M. Struckmann

 

Gebäudebrand 26.02.2020

Weitere Bilder

 

Sturmtief "Sabine" sorgt für viele umgestürzte Bäume

 

Am Sonntagabend, den 09.02.2020, wurde der Feuerwehr Bippen zwei umgestürzte Bäume auf der „Maiburgstraße“ gemeldet, die auf der Fahrbahn liegen. Vor Ort stellte sich heraus, dass die umgestürzten Bäume die komplette Fahrbahn blockieren. Diese wurden mittels Bagger und Kettensäge von der Straße geräumt. Damit war dieser Einsatz beendet. Auf Grund des noch herrschenden starken Sturmes wurde die gesamte „Maiburgstraße“ bis zum folgenden Tag für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

 

Am folgenden Montagabend mussten die Kameraden erneut zu mehreren Sturmeinsätzen ausrücken. Dabei sind gleichzeitig zwei Fahrzeuge zu verschiedenen Einsatzorten gefahren, damit mehrere Einsätze gleichzeitig abgearbeitet werden konnten. Auf der „Ankumer Straße“ konnten zwei große Bäume den Sturm nicht mehr Stand halten und sind auf die Straße gestürzt. Diese wurden schnellstmöglich durch die eingesetzten Kräfte von der Fahrbahn beseitigt. Zur Absicherung der Einsatzstelle war eine Streife der Polizei vor Ort. Weitere Einsatzstellen mussten im Ortsteil Hartlage abgearbeitet werden. Dort waren im Bereich des „Flümberges“ mehrere Bäume umgestürzt. Somit haben die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bippen insgesamt elf Bäume an diesem Abend von verschieden Fahrbahnen beseitigt.

 

Am Dienstagvormittag kam es erneut zu einem Einsatz. Auf der Ankumer Straße versperrte ein umgestürzter Baum eine Fahrbahnseite. Auch diese Gefahrenstelle wurde zügig beseitigt.

 

Sturmschaden

 

Weitere Bilder...

Text: M. Struckmann

 

Jahreshauptversammlung am 11.01.2020

 

Eine besondere Ehrung sprach der Vorsitzende des Feuerwehrverbands Altkreis Bersenbrück, Manfred Buhr, für Ehrenortsbrandmeister Günter Lienemann aus. Lienemann gehört der Feuerwehr seit sechs Jahrzehnten an.

Rückblick: Ortsbrandmeister Wilfried Peters ging auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein. Als besondere Herausforderungen für die FF Bippen nannte er den Feuerwehrbedarfsplan und die Einführung einer neuen Verwaltungssoftware. Mehrere Mitglieder seien im technischen Bereich sowie auf Führungslehrgängen ausgebildet worden. Abschließend ging Peters auf die sparsame Bewirtschaftung des Haushalts sowie die in Eigenregie abgearbeiteten Wartungs-, Reparatur- und Pflegearbeiten an den Fahrzeugen und am Feuerwehrhaus ein.

 

Statistik: Die FF Bippen rückte zu neun Brandeinsätzen und 40 Hilfeleistungen aus. An jedem zweiten und vierten Montag im Monat fanden Ausbildungs- und Übungsdienste statt. Bei zwei internen Einsatzübungen und der Samtgemeindeübung stellte die Feuerwehr ihre Schlagkraft unter Beweis. Der Feuerwehr gehören 95 Mitglieder an. Sie gliedern sich in 42 aktive, 27 passive (Altersabteilung), zwölf fördernde und 14 Mitglieder der Jugendfeuerwehr (JF).

 

JHV 2020

Text: NOZ (Jürgen Schwietert)

Bilder: M. Struckmann

Bericht weiterlesen